Gutes aus der Region für die Region

Die Urgetreide-Initiative der BioMetropole Nürnberg

Seit Jahrtausenden kennt die Menschheit Getreide als Nahrungsmittel. Im Lauf der Zeit gerieten aber die alten Getreidesorten wie Einkorn, Emmer, Champagner-Roggen und andere immer mehr in Vergessenheit.

Renaissance für alte Getreidesorten
Seit einigen Jahren widmen sich regionale Landwirte in der Metropolregion Nürnberg wieder verstärkt dem Anbau dieser Urgetreide. Mit der Initiative Urgetreide erhalten Landwirte, Bäcker, Brauer und der Einzelhandel die nötige professionelle Unterstützung, um den Verbrauchern die wertvollen Getreide bekannt zu machen. 

Emmer-Schlemmer-Woche 2015

Nach dem großen Erfolg der vergangenen Emmer-Schlemmer-Wochen freuen wir uns, Ihnen auch in diesem Jahr wieder eine ungewöhnlichen Genusswoche der besonderen Art präsentieren zu dürfen! In der Zeit vom 5. September bis 4. Oktober wird Ihr Gaumen wieder von Gastronomen, Bio-Läden und Bio-Bäcker sowie Bio-Caterer aus der Metropolregion Nürnberg verwöhnt. Hier finden Sie das ganze Programm als PDF.

Informationen zur Initiative "Öko-Modellregionen" sowie weitere Termine finden Sie auf Öko-Modellregion Nürnberg und Nürnberger Land, einer neuen Internetseite der Bayerischen Verwaltung für Ländliche Entwicklung, Bereich Zentrale Aufgaben.

Regionale Wertschöpfungskette stärkt die Wirtschaft
Den ersten Schritt geht die Initiative Urgetreide mit der Getreidesorte Emmer. Im nachhaltig-ökologischen Anbau in der Metropolregion Nürnberg produziert, wird das Getreide ebenfalls in der Region weiterverarbeitet und hier auch verkauft. So entsteht eine Wertschöpfungskette, die die regionale Wirtschaft unterstützt und fast nebenbei einen wichtigen Beitrag zur Artenvielfalt leistet.

Beste Zusammenarbeit für mehr Bekanntheit
Die Initiative Urgetreide ist ein Zusammenschluss unterschiedlichster Vereinigungen. Hauptträger sind die BioMetropole Nürnberg, Bluepingu e.V., der Bundesverband der Regionalbewegung, der Bundesverband Naturkost Naturwaren und die Bio-Innung. Unterstützt wird die Initiative von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt – DBU.

Aktuelles

Neuigkeiten und Aktionen!
Mehr erfahren

Kontakt

Sie haben Fragen zur Initiative?
Kontaktieren Sie uns!